WILLKOMMEN IM EXKLUSIVSTEN SOZIALEN NETZWERK DER WELT (NICHT WIRKLICH, ABER HIER SIND SCREENSHOTS) - TECHCRUNCH - SOZIALEN MEDIEN - 2018

Anonim

Das World Economic Forum in Davos versucht auf der diesjährigen Konferenz endlich in den Social Media Fuß zu fassen. Die Organisation enthüllt die Beta-Version seiner exklusiven Facebook-Art Social-Networking-Site namens WELCOM, reserviert für hochkarätige Teilnehmer des World Economic Forum wie Mark Zuckerberg, Wladimir Putin und Kofi Annan.

Die Website, die in Zusammenarbeit mit Adobe Systems, BT Innovate und Microsoft entwickelt wurde, wird eine wirklich nette Möglichkeit sein, Ideen zwischen den Besten und Klügsten der Welt auszutauschen. Das heißt, wenn die führenden Politiker der Welt sich die Zeit nehmen werden, Beiträge zu leisten und Profile zu erstellen. (Zählen Sie nicht darauf).

Es scheint, als ob das Forum das Rad neu erfindet, da es LinkedIn- und Facebook-Stil-Funktionen verwendet, aber scheint nicht mit einem dieser Netzwerke zu verknüpfen. Andere Konferenzen wie die inzwischen nicht mehr existierende Tech-Konferenz PCForum nutzten bestehende Networking-Sites wie LinkedIn zu ihrem Vorteil, indem sie Gruppen und Diskussionsrunden für die Teilnehmer kreierten. Anstatt das Rad neu zu erfinden, haben sie an Orte gegriffen, an denen die meisten Leute bereits Profile haben.

WELCOM wird es den Weltführern ermöglichen, sich in virtuelle Meetings mit Videotechnik zu melden, Dokumente zu teilen und Themen live zu diskutieren. Mitglieder können auch private Räume einrichten und eingeladene Experten einladen, bei Bedarf teilzunehmen. WELCOM kann auch Werke und Nachrichten über eine öffentliche Seite veröffentlichen, um Ergebnisse zu teilen.

Obwohl das World Economic Forum die Mitglieder ermuntert, die Website zu nutzen, um persönliche Nachrichten wie einen Facebook-Account zu teilen, ist es zweifelhaft, ob die Weltführer sich gegenseitig beleidigen und persönliche Details und andere "kompliziertere" Angelegenheiten offenbaren würden.

Diese Anwendung ist nicht überraschend, da das World Economic Forum in diesem Jahr mehrere Schritte ins Social Web unternommen hat. Das Forum hat aktive MySpace- und Facebook-Seiten und einen Twitter-Feed. Das Forum nutzt Flickr auch, um aktuelle Fotos zu posten und bietet zwei YouTube-Kanäle, den zahmeren Forum-Kanal und den Davos Debates-Kanal.

Hier sind Screenshots von Welcom. Es ist wahrscheinlich so nah wie du auf die Seite kommen wirst, also genieße es.