DIY CO. STARTET JAM, UM KINDERN ZU HELFEN, ZU LERNEN, WAS SIE NICHT IN DER SCHULE TUN, MIT EIN WENIG HILFE VON CARTOON NETWORK - TECHCRUNCH - SOZIALEN MEDIEN - 2019

Anonim

DIY Co., das von Vimeos Designer und Mitbegründer Zach Klein geleitete Bildungstechnologie-Startup, hat eine neue Online-Lernplattform für Kinder namens JAM.com lanciert.

Das Unternehmen schloss außerdem Ende 2015 stillschweigend eine 4-Millionen-Dollar-Finanzierungsrunde mit Learn Capital, an der sich Spark Capital Ende 2015 beteiligte, um die Entwicklung von JAM zu unterstützen, sagte Klein gegenüber TechCrunch.

Die Kurse auf der neuen JAM-Website von DIY wurden für Kinder bis 14 Jahre entwickelt. Klein sagte: "Es gibt eine riesige Landschaft von Fähigkeiten, die Kinder jetzt lernen, da die Schulen nicht unterrichten und eine neue Gruppe von Lehrern, die keine Vollzeit-Pädagogen sind bereit, ihnen zu helfen. "

Bis jetzt, Kurse über JAM gehören Titel wie: So erfinden Sie Ihre eigenen Maschinen, werden ein Pro Chef und werden ein Animator.

Der Animationskurs, den DIY in Zusammenarbeit mit Cartoon Network entwickelt hat, ist kostenlos für alle Schüler und Eltern, die sich anmelden. Andere kosten $ 99 für einen Kurs, der für Studenten für bis zu einem Jahr verfügbar ist, mit einer 7-tägigen kostenlosen Testphase.

JAM bietet einen Wie man ein Pro Chef-Kurs für Kinder wird.

Eines der kreativen Talente hinter der Animationsserie Adventure Time im Cartoon Network, Julia Pott, half bei der Entwicklung des Animationskurses von JAM. Pott erscheint auch in den Videoteilen des JAM-Kurses.

DIY produziert alle seine JAM-Kurse mit handverlesenen Lehrern, einige von ihnen im DIY-Bereich und andere, die Experten in einem bestimmten Bereich sind, wie Pott. Das Startup generiert Einnahmen aus dem Einkauf von Kursen.

Klein hat sich verpflichtet, alle Apps und Websites des Unternehmens frei von Werbung zu halten und wird keine Nutzerdaten verkaufen, sagte er.

Cartoon Network-Präsidentin Christina Miller sagte, dass mindestens drei Studenten die Möglichkeit haben werden, die Animationen zu sehen, die sie für diesen Kurs über die Online-Angebote von Cartoon Network erstellt haben, und möglicherweise auch in Interstitials, wenn sie außergewöhnlich sind.

Pott wird die Animationen überprüfen und festlegen, welche für solche Cartoon Network-Werbeaktionen in Betracht gezogen werden sollten.

Das von Turner Broadcasting betriebene Netzwerk hat 30 Millionen US-Dollar für Projekte bereitgestellt, die gezielt "STEAM" - Wissen, Technik, Technik, Kunst und Mathematik - für Kinder und das Publikum unterstützen. DIY Co. ist ein Partner, mit dem es in der Vergangenheit über diese STEAM-Initiative zusammengearbeitet hat.

Miller sagte: "Bei Coding geht es genauso um die Kunstklasse der Zukunft wie um Wissenschaftler und Ingenieure. Wir möchten sicherstellen, dass wir die nächste Generation von Animatoren aufstellen und Kinder begeistern. Wir haben uns zum Selbermachen hingezogen, weil uns gefallen hat, was sie in der Community machen. "

Learn Capital Rob Hutter sagte, seine Firma finanzierte DIY zum Teil, um JAM zu starten. Er erwartet, dass das in New York ansässige Startup zusätzliche Kurse entwickeln und Feedback von Familien zu bestehenden Kursen sammeln wird.

Der Ansatz von DIY Co. ist mobil-zentriert, so der Investor, was ihn für Kinder attraktiv macht, die oft einen primären Internetzugang über ein Tablet oder Smartphone außerhalb der Schule haben.

Madison Watkins bringt Kindern auf JAM.com bei, wie man Popsänger wird.

Klein fügte hinzu, dass JAM-Kurse mehr beinhalten als nur Videos und interaktive Tests, die andere, einfachere Apps anbieten.

Kinder interagieren mit JAM-Kursen über eine Bot-Schnittstelle. Es hilft grundlegende Fragen zu beantworten und sie durch verschiedene Aktivitäten voranzubringen, die sie benötigen, um eine neue Fähigkeit zu vervollständigen oder zu meistern.

Der Bot- und Kursinhalt weist sie manchmal an, sich von ihren Bildschirmen in die reale Welt zu begeben, um Dinge zu erledigen. Das ist wichtig in einer Zeit, in der Kinder vielleicht schon zu viel Zeit vor den Bildschirmen verbringen.

Wenn ein Kind an einem JAM-Kurs teilnimmt, tritt es einer Community online bei. Ihre Arbeit für den Kurs kann von jedem gesehen werden. Wenn ein Kind eine neue Aufgabe oder einen Teil eines Kurses beginnt, fordert JAM sie auf, sich von anderen Mitgliedern die Arbeit anzusehen, um sie zu inspirieren.

"Wir sehen uns dabei, Eltern dabei zu helfen, ihren Kindern eine gute Bildschirmzeit zu bieten. Wenn sie offline sind und etwas in der realen Welt tun, können sie auf den Bildschirm zurückkehren, um es der Community zu melden ", sagte Klein.

In Zukunft möchte DIY Co. seine Bot-Schnittstelle mit künstlicher Intelligenz verfeinern, so dass Kinder, die viele scheinbar tangentiale Fragen haben, einen Kurs unterbrechen und mit den JAM-Bots sprechen können, wie sie Eltern oder Lehrer verstehen würden.

JAM ist eine eigenständige Seite des ursprünglichen sozialen Netzwerkes für Kinder, DIY.org, das sich auch auf das Lernen und die kreativen oder intellektuellen Interessen von Kindern konzentriert. Diese Website bleibt für Nutzer kostenlos und werbefrei und für alle Kinder zugänglich, unabhängig davon, ob sie JAM-Kurse besuchen oder nicht.