DISQUS BRINGT @ENTIONS, UM THREADS ZU KOMMENTIEREN - TECHCRUNCH - SOZIALEN MEDIEN - 2019

Anonim


Die beliebte Kommentierungsplattform Disqus, die kürzlich von North Bridge Venture Partners und Union Square Ventures 10 Millionen US-Dollar einbrachte, unterstützt nun ein Feature, das sowohl raffiniert als auch vertraut ist: Erwähnung in Kommentaren. Es hört sich vielleicht nicht besonders sexy an, aber es könnte tatsächlich dazu beitragen, bessere Diskussionen in Kommentarthreads zu fördern (mehr dazu ein wenig).

Wenn Sie jemals jemanden auf Twitter erwähnt haben, sind Sie bei der Implementierung von Disqus genau richtig. Beginnen Sie mit der Eingabe eines Kommentars und geben Sie das '@' - Symbol immer dann ein, wenn Sie jemanden mit einem Tag versehen möchten. Dies kann ein Benutzer sein, der eine andere Nachricht im Kommentarthread hinterlassen hat, oder ein Benutzer, der nicht teilgenommen hat. Die Konvention ist dem von Twitter verbreiteten @ reply-System sehr ähnlich und ein kleines Overlay wird automatisch vervollkommnete Namen sowohl von Twitter als auch von Disqus anzeigen. Markierte Namen erscheinen im veröffentlichten Kommentar mit einem grauen Kästchen, das gut aussieht.

Aber das ist nicht nur für die Show. Disqus sendet dem getaggten Benutzer eine E-Mail-Benachrichtigung (wenn er ein Disqus-Konto hat) oder ein Twitter @ -Reply (falls nicht) und teilt ihnen mit, dass sie gerade im Kommentarthread erwähnt wurden. Und das ist wichtig - es bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit, jemanden dazu einzuladen, einen Thread zu kommentieren, von dem Sie denken, dass er sich dafür interessiert oder etwas darüber weiß. Je nachdem, wie Erwähnungen verwendet werden, kann sogar erwartet werden, dass die Person, die in einem Kommentar getaggt ist, eine eigene Antwort hinterlässt (mit anderen Worten, Sie können Leute herausrufen).

Facebook, das jetzt direkt mit Disqus über sein Social-Widget "Kommentare" konkurriert, wird wahrscheinlich in Zukunft seine eigene Version des Tagging hinzufügen (die Facebook-Hauptseite bietet seit Ende 2009 Namens-Tags an). Update:Livefyre, ein weiteres System konkurrierender Kommentare, bietet seit rund sechs Monaten auch Erwähnungen mit Ihrem Social Graph an.