BEI 5 MILLIONEN NUTZERN IST ES SCHWIERIG, INSTAGRAM DURCH EINEN ROSAFARBENEN FILTER - TECHCRUNCH - ZU BETRACHTEN - SOZIALEN MEDIEN - 2018

Anonim

Als wir uns das erste Mal vor neun Monaten eine Vorschau von Instagram anschauten, sagten die meisten der ersten Kommentare voraus, dass es bei der Ankunft tot sein würde. Zu sagen, dass diese Leute falsch lagen, ist eine enorme Untertreibung. Und Instagram hat jetzt fünf Millionen Möglichkeiten, es zu beweisen.

Ja, Instagram hat jetzt fünf Millionen Nutzer. Das sind 625.000 Nutzer für jeden Monat, in dem sie existierten - und das Wachstum hat sich beschleunigt. Gerade am vergangenen Wochenende haben sie zum Beispiel 100.000 neue Nutzer hinzugefügt. Noch erstaunlicher sind 1, 25 Millionen Nutzer pro Instagram- Mitarbeiter .

Ich hatte heute morgen die Chance, mich mit Instagram-Mitbegründer Kevin Systrom zu treffen, um über den Meilenstein und das größere Bild für den Service zu sprechen. Jenseits der Fünf-Millionen-Marke (die sie gestern tatsächlich erreicht haben), steht Instagram kurz vor einem weiteren großen Meilenstein: 100 Millionen Fotos. Sie sind jetzt bei 95 Millionen, und sie fügen ungefähr 860.000 pro Tag hinzu. Mit anderen Worten, am Ende dieser Woche sollte die Gesamtzahl der Bilder 100 Millionen überschreiten.

Für Vergleiche brauchte Flickr zwei Jahre, um 100 Millionen Fotos zu schießen. Wieder Instagram, nur acht Monate. Wenn Sie noch Zweifel haben, dass eine mobile Foto-Revolution stattfindet, dann gehen Sie.

Wie für das aufkeimende Instagram-Ökosystem, sagt Systrom, dass es jetzt 2.500 einzigartige Apps gibt, die auf ihre APIs zugreifen. Bemerkenswert ist, dass sie auch über ihre API 350.000 Verbindungen haben, was bedeutet, dass einige der verbundenen Anwendungen massiv populär sind. Welche sind die beliebtesten? Webstagram und Flipboard waren die letzten beiden, als er das letzte Mal sah, sagt Systrom. Es gibt jetzt auch Anwendungen, die Fotos auf Instagram pushen - nicht über die API, sondern durch kreativere Mittel.

Die Entstehung von Webstagram, einem webbasierten Viewer für Instagram-Fotos, führt zu der Frage, wann Instagram endlich seine eigene Web-App veröffentlichen könnte? Systrom lehnte eine Stellungnahme ab, bestätigte aber, dass die Arbeiten in diesem Bereich fortgesetzt werden. Was die wichtige Android-Frage betrifft, den gleichen Deal - noch nichts zu teilen, aber die Arbeit geht weiter. Systrom wird sagen, dass es momentan an erster Stelle steht, den Service zu skalieren, das Team zu skalieren und die Kernbereiche der bestehenden iPhone App zu verbessern.

Eines der bemerkenswertesten Dinge an Instagram ist, dass sie so erfolgreich sind, während sie nur auf einer Plattform sind: iOS. Es gibt keine Möglichkeit, sich im Internet anzumelden. Keine Möglichkeit, sich bei Android anzumelden. Sie sind derzeit eine Hauptstütze in der Liste der Top-Social-Networking-Apps im App Store. Und das ist groß, weil sie nichts für Marketing ausgeben, und Apple hat sie nur ein paar Mal befördert. Mit anderen Worten, das Wachstum und die Traktion waren weitgehend organisch.

Instagram hat einige Vereinbarungen mit Partnern getroffen, um die App bekannter zu machen. Aber in Bezug auf die Einnahmen: "Wir sind jetzt viel mehr daran interessiert, das Ökosystem zu vergrößern", sagt Systrom. Und sie haben viel Geld in der Bank von schönen Finanzierung rund um den vergangenen Februar, um für einige Zeit weiter zu wachsen.

Er sagt auch, dass sie auf der aktuellen iPhone App viel mehr zu tun haben. "Viele sehr coole neue Sachen kommen bald", ist alles was er vage sagen wird. Obwohl ich ihn dazu gebracht habe zuzugeben, dass ja, mehr Filter, in Arbeit sind. Er sagt auch, dass es "fundamentale Verschiebungen in der zugrunde liegenden Technologie" geben wird, die bald kommen werden.

"Wir wollen den Menschen die Werkzeuge geben, um die Geschichte ihres Lebens visuell zu erzählen - wir arbeiten hart daran, diese Werkzeuge erstklassig zu machen", sagt Systrom.

Angesichts der Größe und der Geschwindigkeit, mit der sie wachsen, hat Instagram offensichtlich viele Konkurrenten, die nach ihnen suchen. Bis jetzt haben es die meisten nicht geschafft, eine nennenswerte Zugkraft zu erlangen. Aber kürzlich hat sich Twitter in Zusammenarbeit mit Photobucket in das Foto-Sharing-Spiel eingebracht. Angesichts der Tatsache, dass Twitter ein so wichtiger sozialer Entdeckungsmechanismus für Instagram ist, macht sich Systrom Sorgen? "Ich freue mich zu sehen, wie eine erstklassige Erfahrung von Fotos auf Twitter es den Menschen ermöglichen wird, ein besseres Instagram-Erlebnis in Twitter zu erleben", sagt er. Mit anderen Worten, er glaubt, dass die steigende Flut alle Boote, einschließlich seiner, ankurbeln wird.

Es gibt auch eine Reihe von Apps, die versuchen, der "Instagram des Videos" zu sein. Das ist interessant, da Instagram das Teilen von Videos derzeit nicht unterstützt - könnten sie sich in diese Richtung bewegen? "Ich denke immer noch, dass es früh ist - mobiles Video wird immer langsamer heruntergeladen und konsumiert als Fotos", bemerkt Systrom. "Bei Instagram geht es um schnelle, schöne Erlebnisse. Kurze Ausschnitte aus dem Leben von Freunden", fährt er fort.

Zur gleichen Zeit "ist Video etwas, das meiner Meinung nach in unsere Roadmap passt - gerade nicht im Moment", sagt Systrom.

Früher habe ich darauf hingewiesen (mit Mathe!), Dass Instagram trotz seiner Größe immer noch nur vier Mitarbeiter hat.Das ist verrückt. "Die Einstellung großartiger Menschen hat für mich momentan höchste Priorität", sagt Systrom. "Wir haben eindeutig etwas Besonderes, und wir möchten sicherstellen, dass wir das Beste vom Besten haben, um uns bei dieser Gelegenheit zu unterstützen", fährt er fort. Aber sie werden nicht hetzen. "Die Sache, die wir nicht tun wollen, ist die Einstellung, nur weil wir groß sind. Beim Aufbau eines Unternehmens geht es darum, ein Produkt zu bauen, aber es geht auch darum, ein Team aufzubauen. Sie sind uns sehr wichtig", sagt er.

Angesichts der Tatsache, dass Instagram immer noch iOS-basiert ist, müssen sie sich sicherlich Gedanken über das gerade angekündigte iOS 5 machen. "IOS5 bietet einige wirklich tolle neue Tools für Instagram-Benutzer. Die Twitter-Integration macht es einfacher denn je, ihre Fotos mit ihren zu teilen Anhänger ", sagt Systrom. Da sie keinen DM-Zugriff benötigen, sollte Instagram eine der wichtigsten Apps sein, die durch die neue, tiefgehende iOS-Twitter-Integration unterstützt wird.

Als ich darauf hinwies, dass Instagram während der Keynote einige Auftritte auf der Bühne hatte (im Hintergrund in Demo-Bildern), machte dies Systrom sichtlich glücklich. "Es war großartig, Instagram auf der Bühne hinter Steve während der Keynote zu sehen. Es ist demütig zu denken, dass wir erst vor 8 Monaten angefangen haben und Instagram nun Teil der De-facto-Reihe von Apps ist, die Leute auf dem iPhone verwenden."

Es ist ziemlich bekannt als dieser Punkt, dass Apple-Chef Phil Schiller ein großer Zeit Benutzer von Instagram ist. Aber wir haben gehört, dass auch andere Führungskräfte von Apple an den Service gewöhnt sind - obwohl mehr unter dem Radar.

"Es ist nicht verwunderlich, dass Instagram auf Benachrichtigungs-Demos basiert - wir senden täglich über 10 Millionen Push-Benachrichtigungen", sagt Systrom. "Und ich denke, ein Zuhause für all diese Pushs zu haben, die aus dem Weg geräumt und nützlich gruppiert werden, macht absolut Sinn", sagt er über das neue Benachrichtigungssystem in iOS 5.

Wie für Apples neue PhotoStream-Funktion (die Bilder teilt, die du auf deinen Geräten mit anderen Geräten über iCloud aufnimmst), "ist Photostream wirklich großartig. Ich denke, dass es in diesem Jahr einen großen Fokus auf die Einheit zwischen deinen Apple-Geräten gab Sinn für Fotos, um zwischen Geräten zu synchronisieren ", sagt Systrom. "Ich könnte mir vorstellen, dass Fotos, die du mit Instagram machst, auch synchronisiert werden, aber ich weiß nicht genau, wie es funktioniert", fährt er fort.

Unter der Annahme, dass das enorme Wachstum von Instagram anhält, könnten sie bis Ende Juni durchaus 6 Millionen Nutzer erreichen. Und 10 Millionen vor Ende des Jahres sieht wie ein Shoo-In aus. Und das alles berücksichtigt die Möglichkeit einer Android-App noch vor Ende des Jahres. Lass uns nur hoffen, dass Instagram vor diesem Zeitpunkt einen fünften Angestellten findet.